Search
Zuhause > Politik & Verwaltung > Einwanderung > Warum ist es leichter als Ausländer nach Deutschland zu kommen als als Deutscher ins Ausland?

Warum ist es leichter als Ausländer nach Deutschland zu kommen als als Deutscher ins Ausland?

Würde gerne auswandern aber es ist leider nicht so einfach in ein anderes Land zu kommen. Da dort die einreise Bestimmungen doch viel härter sind.
  • Beste Antwort
    Nun in die Schweiz kommst du als Deutscher locker rein und verdienst auch wesentlich mehr als in Deutschland,darum haben wir in Basel soviele Deutsche grenzgänger oder wohnhaft aber auch viele Französische (3 ländereck halt).Nur haben diese eines vergessen,in der Schweiz verdient man zwar mehr...aber die schweiz ist auch einiges Teurer.Ausserdem haben wir so schon viel Ausländer,ich würde meinen in der Schweiz kommst du im allgemeinen,egal mit was für einer Nationalität, leichter rein als in Deutschland.

    Kaum schreibt einer die wahrheit,gibt es schon 4 Daumen runter oder ist hier jemand auch etwa Schweizer bzw. Basler und kann das beurteilen?Ich glaube kaum...Aber die Leuten wollen nur das hören,woran sie glauben und was sie auch hören möchten.
    b.engelchen89 · 2 0
  • Andere Antwort
  • Das stimmt nicht. Die deutschen Einreisebestimmungen sind (fast) die härtesten in der Welt. Und deutsche Bürger können ohne Visa in sehr viele Länder reisen.
    kolobok11 · 5 3
  • Weil wir so tolle Gesetze haben und dämlich sind. Hätten wir es vor Jahren wie die Schweiz gemacht, nämlich Arbeitserlaubnis für drei Jahre und dann Ende Gelände, wären wir besser dran. Der Überhang ist schwer zu verkraften, vorallem was man sich als Deutscher alles bieten lassen muß.
    koburgallee · 1 0
  • sie stellen eine sehr komplexe frage. "leicht nach deutschland zu kommen" ist es für staatsangehörige aus eu-staaten oder staaten, aus denen zur einreise lediglich ein sichtvermerk im pass erforderlich ist. usa, kanada, japan, israel usw sind solche länder. schwieriger wirds dann bei der einreise aus problemstaaten wobei in diesen fällen meist international tätige "reiseunternehmen" behilflich sind. über risiken und nebenwirkungen einer illegalen einreise befragen sie ihren rechtsanwalt!
    wenn sie ihrerseits in ein unserem lebensstandard angepasstes land auswandern wollen, dann ist das im allgemeinen nicht so schwierig solange sie einen im auserwählten land gesuchten beruf ausüben, bereits über sprachkenntnisse verfügen und evtl sogar schon einen arbeitsplatz haben. ein gut gefülltes bankkonto bzw regelmäßig eingehende zahlungen auf ihr konto erleichtern die legale einwanderung in ein anderes land ungemein. sollten sie ihren dauernden aufenthalt in einem sonnigen problemstaat nehmen wollen, empfiehlt sich ggf auch zu prüfen, ob der übertritt in die dortige staatsreligion verlangt wird. details zu einwanderungsvoraussetzungen können ihnen die beratungsstellen der organisationen der freien wohlfahrtspflege, das bundesverwaltungsamt und die botschaften und konsulate des gewählten landes geben. beachten sie aber auch, dass sie ggf durch die annahme einer ausländischen staatsangehörigkeit automatisch die deutsche verlieren! wenn sie das vermeiden möchten, benötigen sie eine beibehaltungsgenehmigung. über die in ihrem bundesland geltenden vorschriften informiert sie die für ihren wohnsitz zuständige kreisverwaltungsbehörde. als faustregel für die auswanderung dürfte gelten, dass die hürden gering sind, solange sie das land im rahmen einer wanderung zu fuss erreichen können. müssen sie allerdings mit dem schiff oder flugzeug anreisen (z.b. usa, australien, kanada) desto höher sind auch die einwanderungsvoraussetzungen, die sie erfüllen müssen.
    dr_alois_alzheimer · 2 1
  • Weil andere Staaten nicht so dumm sind.
    schrenkpower · 0 0
  • weil deutschland der meinung ist, immer noch für die freveltaten des österreichers verantwortlich zu sein
    sun21one · 0 0
Amazon Ads