Search
Zuhause > Gesellschaft & Kultur > Religion & Spiritualität > Gehört der Islam in Deutschland verboten?

Gehört der Islam in Deutschland verboten?

Folgende Äusserung gab ein muslimischer Fundamentalist in einem anderen Threat von sich:

"Die Regierungen müssten endlich mal wieder denken das Deutschland nicht ihrer ist sondern das sie nur Besucher sind alles gehört dem Gott."

Nun, die Verfassung hier in diesem Land schreibt unverrückbar fest:

Staat und Kirche (egal welche) sind getrennt
Keiner darf aufgrund seiner Rasse, Religionszugehörigkeit oder Geschlecht benachteiligt werden.

Bildet der Islam unter dem Deckmantel der Religion eine verfassungsfeindliche Organisation?
  • Beste Antwort
    ich denke nicht, dass der islam verboten gehört - aber was die brauchen ist ein konstruktiver umgang mit ihm, nicht destruktiv.

    und sie müssen lernen, dass nicht sie alleine über die moral entscheiden, sondern alle zusammen.

    sie müssen lernen, auf uns zuzugehen und sich anzupassen.

    so wie es die kirchen auch lernen mussten
    Yildiz aus Bielefeld · 16 5
  • Andere Antwort
  • Es wundert mich, dass diese Frage noch nicht gelöscht ist.

    Religionsfreiheit ist zwar gut, es darf aber nicht soweit führen, dass Menschen um ihr Leben fürchten müssen.

    Aus diesem Grunde: NEIN zum Islam ! "Islamisten sind hier unerwünscht".
    קריסן · 12 5
  • Also der Islam gehört nicht verboten, denn es ist ja zum Glück Religionsfreiheit in Deutschland und das ist auch ganz richtig so. man darf den menschen keine religion aufzwingen.

    Verboten gehören aber Organisationen und personen, die den frieden zu stören gedenken.
    Das ist nicht der Islam! Das sind irgendwelche Deppen, die sich selbst vielleicht Muslima nennen, in Wirklichkeit aber garkeine sind, in Wirklichkeit sind sie Arschlöcher!
    Stekkmo · 18 11
  • alle religionen können sich in deutschland frei entfalten. die religionsfreiheit ist im grundgesetz festgeschrieben.

    die frage aller fragen ist aber:
    ist der islam nur eine religion?
    warum gibt es so viele spannungsfelder um diese religion? wird unter dem deckmantel der islam-religion nicht zu viel politik betrieben?

    die antwort muss eindeutig "ja" lauten. warum?

    weil der islam vom grundsatz her imperialistisch ist und seine verbreitung durch die dogmen des koran zwingend zu erfüllen ist.

    den moslems fehlt die bereitschaft, ein angepasstes verhältnis zur vorherrschenden meinung in unserer gesellschaft einzugehen, weil ihre religion sie etwas anderes lehrt.

    die islamischen organisationen und verbände in deutschland nützen den rechtsstaat und das grundgesetz durch massenhafte klagen vor den gerichten aus, um urteile zu erzielen, die dank der grossen toleranz mancher richter und richterinnen in ihr islamisches denkschema passen.

    in einigen legalen und illegalen koranschulen und moscheen wird schon kindern und jugendlichen eine abneigung gegen alles "westliche" vermittelt und die überheblichkeit gegen andersdenkende und andersgläubige gefördert.

    die meisten muslime sind nicht mehr integrationsfähig oder integrationsbereit. sie betreiben zumindest in den grösseren deutschen städten eine gezielte abschottungs-politik mit dem ziel, islamische "inseln" entstehen zu lassen. dieses ziel haben sie mittlerweise in fast allen grösseren städten schon erreicht.

    muslime treten eines der fundamentalsten grundrechte mit füssen: die gleichstellung von jungen und mädchen in den schulen und die gleichberechtigung der muslimischen frauen in ehe und gesellschaft. die einzelheiten zu diesem skandalösen thema sind bekannt.

    man könnte noch mehr punkte anführen, doch das erspare ich mir in anbetracht der tatsache, dass dieses thema schon oft genug behandelt wurde.

    meines erachtens ist der islam zu politisch orientiert, als dass man ihn als reine religion einstufen kann. freiwillig in der diaspora lebende muslime sollten eine entschärfte art des glaubens leben und politische forderungen unterlassen.

    wenn das nicht funktioniert, was ich befürchte, müsste der islam als religion verboten werden...!!
    insterburg22 · 4 1
  • Nein gehört er nicht,was vielleicht verboten gehört oder wenigstens stärker kontrolliert gehört ist der Fundamentalismus egal zu welchen Glauben man sich bekennt.
    RicciHouse · 8 5

Sie können auch wissen wollen

Amazon Ads