Search
Zuhause > Politik & Verwaltung > Politik > Dritter Weltkrieg?

Dritter Weltkrieg?

US-Präsident W. Bush warnte vor kurzem vor einem
dritten Weltkrieg. Aber befinden wir uns nicht schon
mitten drin? Es gibt auf unserer Erde kaum noch
einen Fleck, wo man vor Terroranschlägen oder
kriegerischen Handlungen sicher ist,
Und das Schlimmste ist, dass die Auseinandersetzung
schon im engsten Kreis beginnt.
  • Beste Antwort
    Deine Frage beruht auf einer falschen Aussage. Praesident Bush warnte nicht vor einem dritten Weltkrieg.
    Er sagte aus, dass Leute, die daran interessiert sind einen dritten Weltkrieg zu verhindern, wohl auch daran interessiert sein sollten, dass das Regime im Iran nicht die Faehigkeit erhaelt, Atomwaffen zu bauen.
    ....die Einzigen, die hier auf Stimmungmache sind, ist die Presse, nicht Bush.
    Hier der Original Text seiner Antwort auf eine Reporterfrage, zu der Gefahr von Atomwaffen in den Haenden des Islamfundamentalistischen Regimes Iran:
    >>We've got a leader in Iran who has announced that he wants to destroy Israel. So I've told people that, if you're interested in avoiding World War III, it seems like you ought to be interested in preventing them from having the knowledge necessary to make a nuclear weapon.
    And I take the threat of Iran with a nuclear weapon very seriously. And we'll continue to work with all nations about the seriousness of this threat; plus, we'll continue working the financial measures that we're in the process of doing.
    In other words, I think — the whole strategy is, is that, you know, at some point in time, leaders, or responsible folks, inside of Iran, may get tired of isolation and say, this isn't worth it.
    And to me, it's worth the effort to keep the pressure on this government.
    And secondly, it's important for the Iranian people to know we harbor no resentment to them. We're disappointed in the Iranian government's actions, as should they be. <<

    ....mit deiner Befuerchtung, dass wir irgendwie schon mittendrin sind, hast du jedoch nicht so ganz unrecht. Viele radikale Islamisten aus vielen verschiedenen Laendern haben dem Westen und der westlichen Lebensweise schlicht und einfach den Krieg erklaert. Wir sprechen hier nicht mehr von einfach nur einer Handvoll Bombenlegern. Viel zu viele Menschen symphatisieren mit dem Fundamentalismus. Die westliche Lebensweise ist jedoch heute zu stark verankert und globalisiert und bietet fast jedem einen wesentlich angenehmeren Lebensstil als irgend eine Alternative. Sein "Sieg" ist also unausweichlich. Jedoch wissen die islamischen Fundamentalisten, dass dies ueber kurz oder lang den Untergang ihrer Kultur und Lebensweise bedeutet.
    Sie haben Freiheit und Demokratie den Krieg erklaert und es wird wohl noch Jahrzehnte dauern, bevor die islamische Kultur einen gesunden Weg der Reform findet und einsieht, dass ihre alten "Werte" verloren haben.
    Herr Bush hat hier auf alle Faelle recht, davor zu warnen, dass Massenvernichtungswaffen in die Haende dieser Extremisten fallen.
    Verzweifelte Menschen sind wohl immer eher zu verzweifelten Taten faehig.
    Wer dies nicht glaubt, braucht sich nur jede xbeliebige Rede des Herrn Ahmadenschad zum Thema Israel durchzulesen.....
    narrowdoor · 2 0
  • Andere Antwort
  • Es gibt auf der Welt viel zu viel Hass und Neid, solange es so ist wird es immer Kriege geben. Wenn es wirklich einen richtigen 3. Weltkrieg geben sollte wird von den Menschen keiner überleben. Meiner Meinung nach wird ein 3. Weltkrieg mit Atombomben geführt und dann ist alles Leben auf der Erde vernichtet.
    · 3 2
  • Nach der Angst und dem Schrecken, den die Atombom-
    ben verursacht hatten, hieß es zunächst sie, die Atom-
    waffen, machten Kriege in Zukunft unmöglich.

    Eines Tages entdeckte man jedoch, dass "kleine Kriege"
    durchaus veranstaltbar seien. (Von irgendwas müssen
    ja die Waffenproduzenten und -händler auch leben - nicht
    wahr?)

    Seitdem haben wir "begrenzte Kriege" in einigen
    Krisengebieten. Denn: "Kleinvieh macht auch
    auch Mist" - daraus lassen sich auch einigermaßen
    Profite erzielen.

    Dass nun neuerdings "ein dritter Weltkrieg"
    prophezeit wird - ist das jemand, der keinen Alkohol
    verträgt?

    Immerhin bemerkenswert - das kommt aus einem
    Land, in dem Wehrpflichtige, vor dem Amtssitz des
    Präsidenten gegen den Vietnam-Krieg protestie-
    rend, ihre Einberufungsbefehle zerrissen und es
    erreichten, dass die Wehrpflicht in den USA abge-
    schafft wurde.

    Nur wir sind so dämlich, sie nicht abzuschaffen. Wenn
    dies der Fall wäre, bliebe uns Afghanistan und manches
    andere erspart.

    Vielleicht will man aber nur innenpolitisch wieder
    irgend was erreichen - mehr Geld für kriegerische
    Unternehmungen oder Wiedereinführung der Wehr-
    pflicht.
    Cassandra · 1 0
  • das sagt der nur so
    Jennifer · 2 1
  • Würden wir uns in einem richtigen Krieg befinden, würde keiner mehr hier schreiben sondern sich im Keller verstecken.

    Ein richtiger Krieg hat etwas mit Waffen wie Bomben zu tun.

    Nicht mit Auseinandersetzungen zwischen Personen die gerade mal nicht einer Meinung sind. Du hast doch richtig geschrieben, dass die Auseinandersetzungen im engsten Kreis beginnen- das ist aber noch kein Krieg.

    Krieg ist auch nicht wie du schreibst, die Angst davor zu haben, dass etwas passiert. Krieg ist, wenn etwas passiert. Was gewaltiges, was dich zerstört.
    schneewittchen2009 · 1 0

Sie können auch wissen wollen

Amazon Ads