Zuhause > Nachrichten & Medien > Aktuelle Themen > Kann man glauben, dass Stalin, aus deutscher Kriegsgefangenschaft zurückkehrende russische Soldaten erschießen oder ins Lager stecken ließ?

Kann man glauben, dass Stalin, aus deutscher Kriegsgefangenschaft zurückkehrende russische Soldaten erschießen oder ins Lager stecken ließ?

  • Beste Antwort
    Bei dem, was ich von Stalins Regime gelesen habe, wundert es mich nicht, wenn das stimmt. Er hat auch später keine Skrupel gehabt, hunderttausende seiner Landsleute in sibirischen Minen und Gulags zu verheizen. Es genügte ein paar Bücher aus dem Ausland zu besitzen und jemand, der es anzeigte und das Rollkommando stand vor der Tür. Es genügte, wenn jemand behauptete, er hätte bei dem und jenem verdächtige Bücher gesehen.

    Es genügte, wenn ein Behördenmitarbeiter einen politisch Verdächtigen nicht hart genug anfasste(also fast totschlug) damit auch er in den Gulag abwanderte.

    Stalin war eine Bestie. Das Wort "Mensch" ist auf ihn nicht anwendbar.
    Astraea · 10 4
  • Andere Antwort
  • Es ist kaum zu glauben, ist aber leider so.

    Jeder, der ""lebend"" ( auch wenn bis auf die Knochen abgemagert, schwerst an Mangelerscheinuingen erkrankt, verkrüppelt, um Jahrzehnte gealtert, etc...) von den Faschisten frei kam, war automatisch ein Kollaborateur und Landesverräter...

    Daß das nicht zu einer landesweiten Revolte, besonders in der Roten Armee geführt hat, ist mir ein Rätsel...
    Daß Rotarmisten auf heimkehrende Rotarmisten geschossen haben...einfach nicht nachvollziehbar...
    jossip · 6 4
  • Es geht heute nicht darum was damals falsch oder wahr war.

    Bereits zu Beginn der Überfalls auf die Su liefen aus vielen Ländern
    Europas viele Menschen zu den mordenden SS-Horden über.
    Das war schon in Frankreich, aber hauptsächlich in der Ukraine.

    Es wurden ganze SS-Regimenter aus Überläufern gebildet.
    Es ist geschichtlich belegt, das diese Truppen sich durch
    Morde am eigenen Volk brüsteten.
    Dabei ging es nicht nur um Juden.

    Die junge BRD hat in ihrem alten Eifer den Überlebenden
    von Stalingrad sogar Renten nach Verdiensten bezahlt.
    Es ist immer das alte Lied der Denunzianten & Verräter.

    Ob Stalin zu Recht oder zu Unrecht handelte ?
    Die Besiegten NS-Verehrer, - können die es nachvollziehen ?
    Es gibt auch heute noch in den ehemaligen Gebieten der SU
    treue Anhänger der Völkermorde.

    Mir wird heute noch übel wenn ich an das Ende der Kerzen-Demos
    1989 denke. Welche Kariere hat allein der Rostocker Gauckler gemacht !
    Und alles nur weil er bereits vor 1989 den USA-Geheimdiensten
    hörig war.
    Scharenweise rannten DDR-Bürger in die Fänge ihrer Peiniger.
    " Mit Speck & Angst fängt man nicht nur Mäuse."
    Sieg-Fried · 4 4
  • Stalin hat noch 20 Millionen seiner eigenen Leute umbringen lassen - da waren alle Möglichen Menschen darunter.
    Nine Lives · 3 3
  • Das ist wissenschaftlich unstrittig belegt worden.
    Willy · 1 3
Amazon Ads