Search
Zuhause > Gesellschaft & Kultur > Multikultur > Behinderte > Was haltet ihr von radikalen Christen? Sind diese "besorgten" Reichsbürgertheisten nicht bloß heimliche Pegidisten?

Was haltet ihr von radikalen Christen? Sind diese "besorgten" Reichsbürgertheisten nicht bloß heimliche Pegidisten?

Angeblich ist der Islam zu radikal, aber wie wäre es damit, erstmal vor der eigenen Tür zu kehren?

https://chrismon.evangelisch.de/artikel/...
  • Beste Antwort
    Ich finde Radikale allgemein bedenklich, da ist die Konfession höchstens noch ein Propeller, der das Ganze voran treibt. Allerdings sind mir mit Religion begründete Hassmotive etwas unsympathischer. Immerhin leben wir in einem säkularen Land. Seltsam ist auch, dass Christliche immer wieder von Frieden, Liebe und Vergebung sprechen, und das in deren Religion eine zentrale Botschaft sein will. Und dann lehnen sie alles ab, was sie nicht begreifen und auch nicht begreifen wollen, und jeder ist schlecht, weil er von wo anders stammt oder auf die verkehrte Weise liebt... Hallo?
    In dieser Ausgrenzungssucht hat das Christentum eine gewisse Parallele mit der faschistischen Ideologie - Religiöse mit radikalem Ansatz neigen im Besonderen zu dieser unglückseligen Weltbetrachtung.

    Die Entwicklung finde ich bedenklich, weil sie nicht nur die halbe Bevölkerung kirre macht. Es ist nicht mehr möglich, sich überall sicher zu fühlen, man bekommt ein Gefühl wie es die Großeltern gehabt haben müssen, bevor die ganze Sache in Richtung Shoah ging.
    Das mag ein bisschen krass klingen, oder weit übertrieben, aber man warnt vor einer Rückentwicklung, wenn man mit Leuten im Ausland zu tun hat, und hält dazu an, das Land unter Beobachtung zu behalten. Noch einmal ein radikalisiertes Deutschland, da wird niemand zusehen. Egal, ob das nun radikale Christen, radikale Moslems, radikale Linke oder radikale Rechte anstreben mögen.

    Wehret den Anfängen!
    Windsurfpirat · 8 4
  • Andere Antwort
  • Ja ich finde es auch unglaublich "radikal" mit Plakaten auf die Strasse zu gehen oder einfach mal so seine Meinung zu äußern die nicht der heutigen Kuschelpolitik entspricht. Das ist schon ein Leben am Limit, am Rande der Legalität sozusagen...

    Aber eigentlich finde ich Leute die zB eine Stadt wie Hamburg in ein paar Tagen nahezu völlig verwüsten und dabei fast 500 Polizisten verletzen viel radikaler, aber das ist natürlich nur meine ganz persönliche Sicht der Dinge.

    Der wichtigste Satz der Autorin steht übrigens schon ganz am Anfang des verlinkten Artikels.
    "Aber ich akzeptiere, wenn jemand das anders sieht."
    Das ist wohl eine Eigenschaft die sie vielen "Demokraten" voraus hat...
    Karl K. · 6 5
  • Ich bin untröstlich, aber ich kann keinen Hinweis auf "radikale Christen" finden. Das ist nach gängiger Semantik gar nicht das Thema dieses Artikels. Wenn man von "radikalen [Religiösen]" spricht, meint man solche, die in ihrer Glaubensauffassung in konkretem Bezug auf diese Religion radikale Haltungen pflegen oder radikal handeln. Was hier behandelt wird, sind erst einmal "normale Christen" - jedenfalls keine, über deren Glaubensaffinität eine Aussage gemacht wird - die irgendwo anders eine vermeintlich radikale Haltung einnehmen. Herrgott, ist ja nicht so, dass die AfD ein Sammelbecken für wollende Kreuzritter wäre. Das Christentum wird lediglich als Antithese präsentiert und nicht zum Grundmotiv für existenzielle Feindseligkeit erhoben.

    Also bitte...
    A.H. · 3 3
  • Radikale Christen streben NICHT nach weltlicher Macht und Herrschaft und dieser Drecksstaat Vatican hat NICHTS mit dem christlichen Glauben zu tun !!!

    Reichsbürger-Spinner haben ebensowenig was mit Christen zu tun, wie Moslems mit Juden.

    Was Nazis und Moslems eint, ist der unbändige Hass auf Christen und Juden !!!

    Wer sich als europäischer Patriot gegen die lslamisierung des Abendlandes wendet, hat vollkommen Recht und seine Absichten zur Abwehr der lslamisierung haben NICHTS mit "radikal" zu tun !!!

    Unsere abendländische Kultur- und Werteordnung hat christliche und jüdische Wurzeln. Unsere Ideen der Aufklärung und des Humanismus haben NICHTS, aber auch GAR NICHTS mit dem lslam zu tun !!!

    Der lslam gehört NICHT zu Deutschland und NICHT zu Europa !!!
    jossip · 6 6
  • Du bringst das Kausalprinzip durcheinader !
    Erst kam die Aktion und dann erst die Reaktion.
    Es wachen immer mehr auf und reagieren.
    H · 1 2
Amazon Ads