Search
Zuhause > Gesellschaft & Kultur > Multikultur > Behinderte > Hat der Maas Ähnlichkeit mit dem Goebbels?

Hat der Maas Ähnlichkeit mit dem Goebbels?

  • Antworten
  • Nein!
    Goebbels war er ein Verbrecher.
    Allerdings war ein Meister in der Propaganda und völlig überzeugt von dem, was er tat.
    Auf eine Art war er auf seinem Gebiet ein Genie.
    Doch wie man weiß, liegen Genie und Wahnsinn oft dicht nebeneinander.

    So wie Herr Maas auftritt, spürt man deutlich, dass er nicht wirklich mit vollem Herzen hinter dem steht, was er macht.
    Er wirkt unsicher.
    Das liest man nicht unbedingt aus dem, was er sagt, sondern wie er es sagt.
    Dazu kommt noch seine Körpersprache.
    Worte kann man beherrschen, aber Mimik und Gestik sind nicht so leicht beherrschbar.

    Nach dem Reichtagsbrand kursierte in bestimmten Kreisen ein Witz::
    Nero und Goebbels treffen sich an der Bar in der Hölle.
    Goebbels schlägt Nero auf die Schulter und sagt: "Na, alter Kumpel."
    Nero wischt entrüstet die Hand weg: "Was heißt "alter Kumpel", du mit deinem popligen Reichstag. ICH habe eine ganze Stadt abgebrannt."

    Ich denke, dass Maas sogar so wenig hergibt, dass man über ihn Witze reißt.
    Er wirkt irgendwie kraft- und saftlos und farblos.
    Er besitzt kein ausdrucksstarkes politisches Profil.
    mytilena · 11 8
  • Nein, hat er nicht!

    Heiko Maas sieht keinem "Erwachsenen" ähnlich, der je existiert hat, das ist doch eigentlich nicht zu übersehen.
    Khan · 5 4
  • Der sieht doch ganz anders aus. Ich kann da keine Ähnlichkeit erkennen.
    Fred · 3 3
  • Goebbels hat seine menschenverachtende Politik ungeniert in der Öffentlichkeit ausposaunt, und niemand hat ihn kritisiert.
    Mike · 6 6
  • Heiko Maas hat in der GroKo der letzten 4 Jahre "Blut geleckt". Nun in der "Neuen GroKo" will er mehr von dem öden Mammon.
    Flintenuschi als Einpeitscherin übertrumpen ist sein ZIEL:.

    In der Beziehung liegt es Nahe sich an die Rhetorik inhaltlich dem Propagandaminister
    des NS nachzueifern.
    Der Hauptfeind saß im Osten. Bei Maas heute noch.

    Sein Ziel ist die Gunst des US-Präsi zu erreichen.
    Maas steht nicht erst jetzt der christlichen CDU näher als sie selber.
    Arbeiterpartei - das war einmal, noch sehr weit vor vor ihm.
    .
    Sieg-Fried · 4 6
Amazon Ads