Zuhause > Gesellschaft & Kultur > Multikultur > Behinderte > Chef verspricht ´´Prämie´´ nach einem Jahr, da kommt nichts. Was machen?

Chef verspricht ´´Prämie´´ nach einem Jahr, da kommt nichts. Was machen?

ich arbeite schon 2 Jahren hier, der Chef in dem Vorstellungsgespräch meinte, dass nach einem Jahr jeden Monat eine kleine Prämie gegeben hätte, wie z.B. das Geld einmal für das Tanken oder für die Monatsfahrkarte....
Ich komme eigentlich zu Fuß da ich in der nähe Wohne, das letzte Jahr hat er nach dem Vertragsänderung, mein Gehalt um 100€ erhöht, das war aber vor dem Umzug. Ich finde es nicht schön, jemand sagt ich soll erst mal warten. Warten was?
Hat jemand damit Erfahrungen oder Tipps?
  • Beste Antwort
    Wenn dein Arbeitgeber nicht nach einem bestimmten Tarifvertrag zahlt, ist es sowieso normal , dass man einmal im Jahr nach einer Gehaltserhöhung fragt.
    Mii 🐼 · 1 0
  • Andere Antwort
  • Na dein Gehalt wurde doch um 100,- Euro pro Monat erhöht!

    Und wenn diese "versprochenen Prämien" nicht auch in deinem Arbeitsvertrag stehen hast du wohl kaum eine Handhabe da etwas einzufordern.
    Der Elch · 3 2
  • Worueber beschwerst du dich eigentlich? Du hast eine Gehaltserhoehung von EUR 100 bekommen, heisst, jeden Monat EUR 100 mehr. Damit faehrst du evtl. besser als mit der Bezahlung einer Tankfuellung oder Monatskarte, was du ja beides sowieso nicht brauchtst. Auch z.B. im Krankheitsfall profitierst du von einer Gehaltserhoehung mehr als von freiwilligen monatlichen Boni. Ebenso beim Weihnachts- oder Urlaubsgeld, falls hierfuer das Gehalt die Berechnungsgrundlage genommen wird.

    Eingefordert werden kann nur, was im Vertrag schriftlich festgelegt wurde.
    H · 3 2
  • Da ist doch was gekommen, und zwar 100€, das ist mehr als du versprochen bekommen hast, und jetzt noch mehr zu fordern hat fast schon eine Kündigung im Schlepptau.
    Knarf-Ewu · 1 2
  • wenns nicht schriftlich versprochen wurde, zählts nicht.
    blauclever · 0 2
Amazon Ads