Zuhause > Unterhaltung & Musik > Witze & Rätsel > Wie Recht hatte Christoph Lichtenberg mit seinem Ausspruch: "Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt."?

Wie Recht hatte Christoph Lichtenberg mit seinem Ausspruch: "Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt."?

"Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt."
  • Beste Antwort
    Und genau auf dieser Tastatur spielen Berger, PI News, etc., etc. ihre Melodie. Die einen geschickter, die anderen etwas ungeschickter.
    H · 1 0
  • Andere Antwort
  • Lichtenberg war ein Kind der Aufklärung und in ihrem Sinne verfasste er seine Aphorismen.
    Kernaussage war stets die Aufforderung eigenes Denken zu optimieren, Wahrheiten zu hinterfragen und sich von Obrigkeitsdenken zu lösen.
    Zweifelsohne hatte er Recht- das "Problem" bei Zitaten oder Aphorismen ist, dass sie sich von jedermann im Sinne der eigenen Meinung verwenden lassen. In seinem Zitat selbst liegt allerdings gerade die Aufforederung, die angepriesene Wahrheit in jedwede Richtung zu hinterfragen...
    avalon · 4 3
  • Keinen Plan. Meinte er Halbwahrheiten damit?
    Gino · 0 5
Amazon Ads