Zuhause > Gesellschaft & Kultur > Multikultur > Behinderte > Was läuft hier falsch ?

Was läuft hier falsch ?

Hab grad nen Bericht gesehen,danach werden pro Tag und Schüler 5,35 € für Schulessen aufgewendet (1 Mahlzeit).
Einem Hartz IV-Bezieher werden lt.Gesetz
gerade mal 4,58 € für drei Mahlzeiten + Getränke zugesprochen.
  • Antworten
  • Tja . . . die altbekannte "Schulküche" (= jede Schule hatte ihre eigene Küche und einen Speiseraum für die Schüler) war kein "Teufelszeug" . . . sie war SEHR günstig für ALLE Schüler!
    Grit · 3 1
  • vom Staat aus betrachtet ist ein Schüler eine Investition ein HarzIV-Empfänger hingegen ein Klotz
    Sokromeo · 13 11
  • Kosten fuer Schulessen beinhalten nicht nur die Kosten fuer Nahrungsmittel, sondern auch die Herstellungkosten und das Catering.

    Nachtrag: was laeuft heute falsch, dass Eltern ihre Kinder nicht mehr mit Essbarem fuer die Schulpausen versorgen?
    H · 10 8
  • Schüler müssen die Kindheit und Pubertät überleben, erst dann werden sie Sklaven der Arbeit.
    Machen wir uns nichts vor, wir alten Knaben trinken Rotwein, denn er ist eine von Gottes schönsten Gaben, alles andere lasse ruhig sein.
    Ich denke mit Schaudern an die Zeit zurück, in der ich noch ein Arbeitssklave war. Das war echt horrible.
    Nun ja, Schüler sind unfertig, der Gesetzgeber muss Sorge für diese "Gangster" tragen.
    Alfred l · 10 9
  • Kinder von Hartz 4 Empfängern bekommen HIlfe vom Jugendamt. So ist´s zumindest bei mir da in Bayern.

    Somit dürfen Hartz 4 Empfänger einen Antrag beim Jugendamt stellen und dann bekommt das Kind schon seine warme Mahlzeit in der Schule.
    Nennt sich: Antrag auf Bildung - Bildungspaket (da ist das Schulessen schon mit drinnen, inkl. Teilhabe, falls das Kind mal einen Ausflug macht. Ausflug muss jedoch extra beantragt werden.)

    Logischerweise, dass das dann mit dem Regelsatz der Eltern verrechnet wird.

    Somit müssen Eltern zwar nicht den kompletten Betrag bezahlen, aber dennoch: einen Anteil müssen sie aufwenden.

    Nur dass halt viele Eltern leider nicht von ihren Rechten Bescheid wissen, da man halt gerne verheimlicht.

    Und Aufgabe des Jobcenters ist´s halt nicht sich um solche Angelegenheiten zu kümmern. Der Jobcenter überweist lediglich alle halbe Jahr einen Betrag für Schulgeld, damit man dem Kind neue Schulsachen kaufen kann.

    https://www.sozialleistungen.info/hartz-...

    Somit läuft nichts falsch. Man muss als Eltern einfach nur Bescheid wissen.

    Von selbst kommt NIemand und gibt Tipps. Vielleicht kundige Lehrkräfte. Ansonsten: immer schön erkundigen, was für Rechte man hat.

    Inanna
    ۪I۫۰۪n۫۰۪a۫۰۪n۫۰۪n۫۰۪a۫۰ · 12 11
Amazon Ads