Zuhause > Gesellschaft & Kultur > Multikultur > Behinderte > Warum machen wir es nicht wie Dänemark und helfen den Herkunftsländern der Flüchtlinge wirklich?

Warum machen wir es nicht wie Dänemark und helfen den Herkunftsländern der Flüchtlinge wirklich?

Dänemark will, so scheint es, KEINEN Flüchtling behalten !
Jedenfalls kein Daueraufenthaltsrecht einräumen, nur eine Arbeitserlaubnis auf Zeit.
Sie wollen Flüchtlinge ausbilden und die ausgebildeten, dann Facharbeiter dahin schicken wo sie wirklich gebraucht werden, zurück in ihre Heimat.
DAS ist echte Hilfe.

Titel:
Dänemark: Kein einziger Flüchtling darf bleiben!
https://www.youtube.com/watch?v=4MYbzywdHGA
  • Beste Antwort
    Eine wirklich kluge und sinnvolle Lösung: Effektive Hilfe zur Selbsthilfe. Und ich schließe mich an, zu dem, was am Ende des Videos gesagt wird. Man muss den Ländern, die Flüchtlinge nicht wieder in ihre Länder zurücksenden, eine Umvolkungsabsicht unterstellen

    Merkel und Konsorten machen auch kein Hehl daraus. Es wird offiziell von den Damen und Herren verkündet, dass Deutschland sich total verändern wird. "Ich wünsche mir in einem Meer von roten Fahnen (mit den Halbmond) zu ertrinken." (oder so ähnlich). "Der schönste Tod ist der Volkstod". (oder so ähnlich). "Ich wünschte Frankreich ginge bis zur Weixsel und dazwischen wäre Nichts." (oder so ähnlich). "Man muss Deutschland von innen homogenisieren" (der Mixpartner habe einen Muslimbart) "Der Islam, das ist Deutschland!" (oder so ähnlich!)

    Und um dem Volk (das es vielhohlköpfig glaubt) Angst zu machen, erklärt uns das Management sogleich die Mär von der Inzuchtgeneration, die da kommt, wenn man sich nicht fremdethnisch verpaart.

    Wenn das nicht hilft, wird das Aussterben heraufbeschworen und der Hungertod, weil es niemanden gibt der irgendwann die Rente zahlen wird.

    Frage: Sind die Schweizer vom Aussterben bedroht? Oder die Ungarn? Oder die Östereicher? Die haben nur den 10 Teil der Bevölkerungszahl von Deutschland.

    Wann stirbt eine Population aus, die noch zu 8 Millionen Exemplaren vorhanden ist?

    Man kann gar nicht beschreiben, was in den Köpfen der Idioten, die soetwas in die Welt hinaus plärren, abläuft.

    Aber nichts ist zu infam und blöd genug, wenn man seine Bezahlzeit lang noch an seinem Furzsessel kleben möchte, was davon abhängt, wie dumm man den obrigkeitshörigen Pöbel hält.


    PS: schwerste Inzuchtbasierte Erbkrankheiten kommen zu einem höheren Anteil aus dafür prädisponierten Ländern zu uns herein. Die Frau bringt immer noch weitere erbkranke Kinder zur Welt, in der Hoffnung, dass das nächtse Kind ein gesunder Stammhalter sein wird. Womit der Gendefekt der Kinder zusammenhängt- glauben sie auch nicht den Genetikern. Macht auch gar nichts, denn das schwerstbehinderte Kind ernährt in D ganze Großfamilien.
    Astraea · 8 1
  • Andere Antwort
  • Weil Deutschland mit fremkulturellen Fremdethnien geflutet werden soll, egal, wie und Hauptsache, schnell...!!!
    jossip · 12 9
  • Kein Land, das noch halbwegs bei Verstand ist und noch einen Funken Überlebenswillen besitzt, will sich von einer Vielzahl kulturfremder Zuwanderer überrennen lassen. Denn um zu erahnen, wie das ausgeht, muss man kein Hellseher sein. Es ist völlig klar, dass sich die Zahl eines jeden einzelnen Asylbewerbers, der es ins "Gelobte Land" geschafft hat, durch Familiennachzug und Geburtenraten schlagartig vervielfacht. Abgeschoben wird aus "Humanitätsgründen" (die natürlich nicht für das Wohl der eigenen Bevölkerung gelten, wir sind vermutlich keine Menschen) fast keiner. Die wenigen Rückführungen finden nur pro forma statt und schließen nicht aus, dass der Rückgeführte wenige Tage später wieder vor unseren Toren steht und das ganze Spiel von vorne losgeht. Also im Grunde eine einfache Rechenaufgabe.

    Auch klar ist, dass mit jedem Euro, den wir hier für die lebenslange Rundumversorgung eines jeden Zugereisten zahlen, in dessen Heimatland einer Vielzahl von Menschen geholfen werden könnte und eine derartige Massenflucht überhaupt gar nicht erst nötig machen würde. Jeder weiß das, auch Buntland. Der Unterschied besteht nur darin, dass die anderen Länder nicht bereit sind, zugunsten eines europäischen Multikulti-Superstaats zu sterben, während wir geradezu um unsere eigene Abschaffung betteln.
    pı¨¨03 · 1 0
  • Jeder Vergleich mit anderen Ländern Europas
    oder weltweit bleibt ein Vergleich.
    . . .DEUTSCHLAND wirbt seit Jahrzehnten um Arbeitskräfte weltweit.
    . . .Damals war Frau Merkel noch DDR-Bürgerin.
    Völkerwanderungen sind das Ergebnis übertiebener Versklavung
    anderer schwächerer Völker.
    . . . . . Afrika, Amerika, Nahost usw.

    Schon innerhalb Europa ist es bisher erfolgreich.
    Mio Türken, viele Ungarn, Polen & Spanier.
    Die 16 mio Ostdeutsche 1990 vorher enterbt, - war nur der deutlichste
    Erfolg.
    Doch die Völkerwanderung wird sich international verstärken.

    Nicht Dänemark & andere EU-Staaten haben seit 18 Jahren durch
    Kriege für die USA andere Länder ins Verderben gstürzt.
    Auch in Afghanistan haben Afghanen billig für uns gearbeitet.
    Bessere Werbung hat keiner.
    Sieg-Fried · 3 3
  • Zurück hahahah
    die Horde Verbrecher wird in Deutschland landen, wie immer !!
    ۪I۫۰۪n۫۰۪a۫۰۪n۫۰۪n۫۰۪a۫۰ · 5 10
Amazon Ads