Öffentlicher Nahverkehr Antworten und Fragen - askADC.com
Zuhause > Öffentlicher Nahverkehr

Öffentlicher Nahverkehr

  • Hast du als "autochthoner" Bewohner Vorteile, wenn es um einen Sitzplatz im städtischen Bus geht?

    Beste Antwort: Ja, ich verschaffe mir bzw. älteren Autochtonen ggf. diese Vorteile, wenn mir ein nicht-autchtoner meint, blöd kommen zu müssen...
    7 Antworten
  • Müsste nicht Herr Schuh deutlich mehr Unterstützung erfahren?

    Ein Professor nimmt es mit den großen Pkw-Herstellern auf und baut ein Elektroauto, das deutlich günstiger ist als die bisherigen E-Modelle. Eine erste Probefahrt zeigt: Der e-Go hat das Zeug zum Bestseller. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/elekt...
    9 Antworten
  • Ist ein Busfahrer rein rechtlich dazu verplichtet, einen Fahrgast rauszulassen wenn er gerade unbedingt möchte?

    Beste Antwort: Nein, rechtlich ist er dazu nicht verpflichtet.

    Jedoch ist es zulässig, sofern das "Halten auf Wunsch" ausdrücklich angeboten und vom Arbeitgeber zugelassen wird, dann ist es Vertragsinhalt des Beförderungsvertrages geworden.

    Das Aussteigenlassen ist dann zulässig, wenn ein Ausstieg außerhalb einer regulären Haltestelle gefahrlos möglich ist. Die Entscheidung darüber obliegt allein dem Busfahrer. Er allein muss also entscheiden, was „gefahrlos" ist.


    "Ansonsten gilt: § 42 Personenbeförderungsgesetz macht deutlich, dass ein Ein- und Ausstieg der Fahrgäste an den dazu bestimmten Haltestellen vorgeschrieben ist. Auch §14 Abs.3 1 BO-Kraft schreibt vor, dass Fahrgäste nur an Haltestellen zu- und aussteigen dürfen."


    Ohne die besondere Ausnahme-Bestimmung des „Halten auf Wunsch" und ohne besondere Zulassung durch den Arbeitgeber, ist dieses an sich kundenfreundliche Aussteigenlassen also nicht erlaubt und eine Haftung des Fahrers dann auch im Schadensfall möglich.
    8 Antworten