Neugeborene & Babys Antworten und Fragen - askADC.com
Zuhause > Neugeborene & Babys

Neugeborene & Babys

  • Warum gibt es so viele verschiedene Krebs-Krankheiten und wieso bekommen Kinder schon Krebs?

    Beste Antwort: Krebs ist nicht vererbbar, nur die Anlage dazu.
    Durch bestimmte Konstellationen kann er ausbrechen, muss aber nicht.
    Es gab schon immer Krebs, auch in früheren Zeiten, nur wurde er damals nicht als solches erkannt und da viele Menschen damals nicht so alt wurden wie heute, die Kindersterblichkeit sowieso sehr hoch war, wurde das auf Unbekanntes geschoben.
    Im Alter können Zellen auch häufiger entgleisen. Da die Menschen heute älter werden und Krebs als solches erkannt wird, erscheint uns das häufiger.

    Doch es gibt tatsächlich Gegenden, wo Krebs gehäuft auftrit.
    Nur bringt man das oft nicht in Zusammenhang mit bestimmten Einflüssen, oder versucht, diese Einflüsse sogar zu negieren, weil andere Interessen dahinter stehen.

    In den 60iger Jahren nahmen die Brust- und Gebärmutterkrebserkrankungen z.B. stark zu.
    Das könnte durch die vielen Atomversuche in den Jahren davor und zu dieser Zeit verursacht worden sein.
    Man weiß, dass nach den Bomben in Japan dort viuele Menschen an Krebs, besonders Blutkrebs und Schilddrüsenkrebs erkrankten.

    Warum es so viele Sorten von Krebserkrankungen gibt, ist darauf zurückzuführen, dass überall im Körper Zellen entgleisen können und zu wuchern beginnen, je nachdem, wo die Schwachstellen bei einem Menschen sind und welche Stoffe auf welche Organe negativ wirken.
    11 Antworten
  • Sind Kinder wirklich eine Brücke zum Himmel?

    Beste Antwort: Novalis meinte, dass Kinder sichtbar gewordene Liebe wären. Sicherlich hat er keine Erfahrungen mit den 'Gamines' gemacht, hat nicht in Bogota gelebt, wo Autoreifen und Scheibenwischer verloren gehen, wenn man zu lange an einer Panaderia parkt. Aber auch Alleinerziehende äußern sich häufig entnervt und meinen, dass jedes graue Haar auf ihren Köpfen Angela, Bertholt oder Chris hieße. Die Brücke zum Himmel führt auch schnell beim Kistenmacher vorbei, wenn man statt Einem Drei über sich wohnen hat, die der Beschreibung Bingi's weitgehend entsprechen.
    15 Antworten
  • Juhuuuu Welcher Nuckel ist besser? MAM oder Nuck ?

    Beste Antwort: Nuk, gut zum späteren Entwöhnen.
    4 Antworten
  • Was haltet ihr von dem Vornamen "Corinna" für ein Mädchen?

    16 Antworten
  • Was denn nun? Lebt Elvis, oder lebt er nicht mehr?

    22 Antworten
  • Was denkt ihr über Impfen pro und contra?

    Beste Antwort: Nun, meine Neffen haben darauf extrem reagiert. Der Ältere soll deshalb Hyperaktiv sein( ich glaube eher das Schwager und Schwägerin schuld sind, wegen ihrem ganzen Tam Tam was sie veranstalten) und der kleine Neffe ist hochallergisch gegen tierisches Eisweiß, woran(und das glaube ich auch), die Impfung während ihrer Schwangerschaft schuld ist. Nur, welcher Arzt ist so blöd eine Schwangere zu impfen?!
    Dem sollte man verbieten weiter zu praktezieren.
    Mein Mann, so erzählt meine Schwiegermutter, hatte nach der Windpockenimpfung eine Hirnhautentzündung. Und die Windpocken trotzdem bekommen.

    Wir selbst haben uns für den Mittelweg entschieden und uns geweigert unseren Sohn als Baby impfen zu lassen.Erste Impfung mit einem Jahr und dann in akzeptablen Abständen die nächsten.
    Gesund und bis jetzt keine Probleme!
    13 Antworten
  • Soll man sich zuerst selbst erziehen, bevor man Kinder zu erziehen trachtet?

    Zitat von Janusz Korczak alias Henryk Goldsmit
    13 Antworten
  • Gibt es Fälle wo das Kind bei der Geburt gestorben ist und wiederbelebt wurde?

    Nur reine Neugier. Ist sowas real?
    5 Antworten
  • Wenn für euch Rentner Altes geil ist, und Neues ist doof, warum nehmt ihr Flüchtlinge nicht härter ran? Dann müssten die ja auch doof sein?

    Beste Antwort: Ich bin zwar kein Rentner, wenn man aber mal genauer hinschaut, Pegida und so, sind sehr viele Rentner zugegen.
    6 Antworten
  • Welcher Babysitter würde Dir ein gutes Gefühl vermitteln?

    Was wäre denn da besser? Ein Jugendlicher der ja doch im Sommer lieber ins Schwimmbad geht? Oder eine Oma? Oder doch lieber eine Tagesmutter (dann müsste das Baby immer woanders hin)? Oder eine Arbeitslose die sich etwas nebenbei verdienen möchte? Mit Überwachungskamera oder einfach auf das Bauchgefühl hören?
    9 Antworten
  • Kopfumfang beim Baby zu klein?

    Beste Antwort: http://www.hallo-eltern.de/m_baby/Baby-g...

    1. Lies das mal.
    2. wäre jetzt meine Frage, ob der Kleine durch eine normale Geburt zur Welt kam? oder wurde er per Kaiserschnitt geholt?

    Wenn er durch eine ganz normale Geburt zur Welt kam, ist es durchaus möglich, da die Schädelkalotte des Neugeborenen noch nicht zusammen gewachsen ist, dass diese eben auch sehr stark gepresst wurde, sodass sie jetzt eben auch entsprechend viel Zeit braucht, um wieder die richtige Form zu bekommen. Des weiteren kommt es auch darauf an, wie breit die Hüften der Mutter sind. Ist die Frau zierlich und insgesamt eng gebaut, dann ist es umso besser, wenn der Kopf des Kindes auch eine geringere Größe bei der Geburt hat.

    Was ich damit sagen will ist: Mache dir keine Sorgen um die Größe des Kopfes deines Kindes, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass diese geringe Kopfgröße unter Umständen einen ganz natürlichen Grund hat. Ein riesiger Kopf eines Kindes, bei einer sehr zierlichen Frau kann unter Umständen nämlich auch zu schweren Komplikationen bei einer Geburt führen und das ist für keinen der Beteiligten dann sonderlich erfreulich. Die Größe des Kopfes des Babys hat rein gar nichts mit der zukünftigen Intelligenz des Kindes zu tun, es sei denn es wäre eine angeborene Anomalie... aber das sind sehr seltene Fälle... solange alle Reflexe bei den Untersuchungen im grünen Bereich sind, sehe ich da ehrlich gesagt keinen Grund, sich Sorgen zu machen.

    Auch die platte Seite würde ich nicht so eng sehen, denn das ist die Seite, an der die Schädelkalotte dem extremen Druck durch den Muttermund und den Geburtskanal Platz machen musste. Diese wird sich bis mindestens zu seinem sechsten Lebensjahr verwachsen, denke ich.

    Das Baby hat insgesamt eine normale Größe, vom Gewicht her ist es eigentlich schon ziemlich kräftig dabei, normalerweise sind solch Große Babies eher gefährdet, später einen Diabetes zu generieren. Dazu gab es entsprechende Studien, deswegen würde ich an Deiner Stelle bei den Blutuntersuchungen auch vorsichtshalber immer darauf achten, ob auch ein Blutzucker gemessen wird. Das ist eine reine Vorsichtsmassnahme, um beispielsweise eine Diabeteserkrankung frühzeitig zu erkennen.
    4 Antworten
  • Gehen Väter nachdem sie eine schwierige Geburt beim ersten Kind miterlebt haben, noch ein zweites oder gar drittes Mal mit in den Kreißsaal?

    Oder wenn die Mutter bei der Geburt geschrien hat?
    8 Antworten
  • Wie beruhigt man am besten ein 4 Monate altes Kind ?

    Beste Antwort: Essen, Trinken, Schlafen.
    Körperliche Nähe (auf dem Arm halten),
    Bewegung (mit dem Kind auf dem Arm herumlaufen),
    Nuckeltrieb (Schnuller oder Finger).
    15 Antworten